Hundeprojekttage 2015

Im November 2015 hat die gesamte Schule zum Thema „Hund“ gearbeitet.

Minu hat mit Frau Ripoche alle Klassen besucht und am Unterricht teilgenommen.

Im Fachunterricht haben wir z.B. ausgerechnet, wie viel ein Hund frisst und was sein Futter kostet. Wir kennen nun alle wichtigen Hunde-Utensilien beim Namen. Ganz besonders wichtig sind natürlich auch die Regeln zum Umgang mit einem Hund.

Alle Kinder und Mitarbeiter der Schule wissen, dass man einen Hund nicht einfach streicheln darf. Auch Minu nicht.

In der dritten Klasse haben die Kinder besondere Gedichte zum Hund verfasst. Die Gedichtart heißt „Rondell“. Ein Rondell besteht aus 8 Zeilen, die sich auf bestimmte Art wiederholen müssen. In Zeile 1, 4 und 7 steht der wichtigste Satz. In Zeile 2 und 8 steht der zweitwichtigste Satz. In die Zeilen 3, 5 und 6 schreibt man verschiedene Sätze.

Rondell zum Hund

Hunde sind sehr süß.

Minu heißt unser Schulhund.

Er ist nett.

Hunde sind sehr süß.

Er läuft auch in der Klasse rum.

Minu gehört Frau Ripoche.

Hunde sind sehr süß.

Minu heißt unser Schulhund.

(Emily)

 

Rondell zum Hund

Wir haben einen Schulhund.

Unser Schulhund heißt Minu.

Frau Ripoche ist die Besitzerin.

Wir haben einen Schulhund.

Minu ist so süß.

Alle mögem sie.

Wir haben einen Schulhund.

Unser Schulhund heißt Minu.

(Mascha)

 

Rondell zum Hund

Minu hat spitze Zähne.

Er bellt immer.

Er ist an der Leine.

Minu hat spitze Zähne.

Minu ist süß.

Ihre Besitzerin heißt Frau Ripoche.

Minu hat spitze Zähne.

Er bellt immer.

(Colin)